Ada and Eve.com.  Glaube-Home.  Friedhöfe - Feuerbestattung. german-flag
Feuer-Bestattung 1.  2.
spacer

A. Feuerbestattung ist ein Verbrechen - eine absolute Todsünde! - Und führt in die Hölle! Die Seelen empfinden es als barbarischen Mord!

Es ist ein Verbrechen vor der ewigen Göttin Abba

Feuerbestattung und andere Arten von Wegwerf-Bestattungen führen in die Hölle!

B. Feuerbestattung und Menschenwürde
  1. Die Körper der verstorbenen Menschen sind heilig!!!

  2. Sie müssen ehrwürdig behandelt werden!!

  3. Dieses höhere Bewusstsein brachten schon unsere Vorfahren, die Heiligen Frauen zu uns auf die Erde.

  4. Und wird auch Menschen mit noch einigermassen intakten Kopfbewusstsein von schützenden Heiligen Engeln vermittelt.

  5. Darum ist es übergesetzliche Pflicht, die Körper Verstorbener als heilig zu betrachten und zu behandeln.

  6. Es ist der satan und seine Knechte, die alles Höhere, Edle, Heilige und Tugendhafte abwerten, lächerlich machen, als schädlich hinstellen! Menschen wacht auf!

  7. Ihr klugen Menschen, wie lange wollen Sie dem satan noch in die Falle gehen?!

  8. Die Würde der Körper Verstorbener ist unantastbar!!

C. a
  1. Der Mensch hört nicht auf Mensch zu sein, wenn er den Körper verlässt! So gelten die Rechte der unverletzlichen Menschenwürde weiter! Auch am Friedhof!!

  2. Diese Würde ist von unserer Seite her gesehen, dem Menschen auch in der Hölle oder Fegefeuer zu gewähren. Wir müssen sie nun noch mehr achten als davor, und, für sie den Schmerzhaften Rosenkranz beten. Sie können sich selbst ja nicht helfen, wir müssen es für sie tun! Das ist himmlisches Gesetz, von dem die Kirche leider nichts weiss.

  3. Diese Menschenwürde gilt so lange, bis die verstorbene Person als Heilige Person in den Himmel eingeht, und dann muss sie als Heilige geachtet und verehrt werden.

  4. Das Verbrennen von Leichnamen ist ein Verstoss gegen das Grundgesetz, und muss bestraft werden! Denn . . .

  5. Menschen-Wegwerf-Gesellschaft, Embryo-Wegwerf-Gesellschaft, Senioren-Wegwerf-Gesellschaft, Leichnam-Wegwerf-Gesellschaft; Massenmord an Tieren und mehr! Auf welchen barbarischen Planeten bin ich da gesendet worden?!

  6. Die Würde des Menschen ist unantastbar! -
    Das gilt auch für Embryonen!

    Und die körperlichen Überreste gehören auch nach dem Sterben noch lange dem verstorbenen Menschen, ganz gleich wohin er gekommen ist!

  7. Der Körper ist nicht das Wesentliche am Menschen, sondern seine Seele und der Geist! Die natürlichen Überreste des Körpers tragen weiterhin die Identität von Seele und Geist, sie wollen verbunden bleiben. So zum Beispiel auch die Seelen von Pharaonen mit ihren Mumien, oder Königinnen die vor Tausenden Jahren verstorben waren, nicht nur Königinnen.

  8. Was mit dem Körper nach dem Sterben geschehen soll, darf nur die Seele entscheiden - aber sämtliche Menschenseelen, wollen den Körper erhalten. Das ist so in sie einprogrammiert. Wer das nicht respektiert, verstosst gegen die höchste göttliche Instanz. Ich selbst weiss es von den vielen Gesprächen mit Jesus Christus und den Seelen selbst! Handeln Sie wie ich sage, dann rutschen Sie nicht noch weiter in Richtung Hölle!

  9. Die Menschen entscheiden leider allzuoft wie seelenlose Wesen - so sehr, dass sie das selber nicht merken!

    b) Mit der zunehmenden Schädigung des Geistes durch Aufnahme falscher Informationen und der geistigen Behinderung durch die Blockierung der Seele, entfernt der Mensch sich immer mehr von sich selbst, er wird immer mehr ein anderer. Und die Welt ist voll mit solchen geistig Mutierten! Nicht nur voll mit genetisch Mutierten.

D. Feuerbestattung ist grausame Barbarei!
  1. Übrigens, Verbrennen von Menschenkörpern, auch Teile davon, ist eine absolute Todsünde die in die Hölle führt! (!!) Barbarei ist das! Früher wurden die Menschenleiber auch verbrannt, auf dem Scheiterhaufen! Heute kommen sie in die Gasflamme! Die Männer bekamen früher einen Gnadenstich in das Herz bevor sie im Feuer verbrannt wurden.

    b) Die Frauen als Untermenschen, waren diese Gnade nicht wert, sie kamen bei lebendigem Leibe im Feuer um. Die heutigen Verbrennungsanlagen sind wie moderne Scheiterhaufen.

  2. Ich habe mit so manchen Seelen gesprochen deren Leib in solchen modernen Scheiterhaufen verbrannt wurden. Sie alle fühlten sich weggeworfen, ermordet! All jene welche heute mit dieser Menschen-Verbrennung irgendwie mitverantwortlich sind, werden das in der Hölle, bestenfalls im Fegefeuer, noch sehr schmerzvoll bereuen! Man soll auf mich hören, und nicht auf die Marionetten satans.

  3. Verbrennen von Menschen ist die schlimmste Verletzung der Totenruhe, und damit der Menschenrechte!!!

  4. Weil der Mensch gänzlich der Totenruhe beraubt wird!! Die Asche hat absolut nichts mehr mit dem einstigen Menschen zu tun!

    Die Würde des Menschen ist unantastbar?! Was für eine Farce!

  5. Urnengräber dürfen nicht mehr gemacht werden! Die Opfer der Verbrennung werden in den Himmel oder Fegefeuer kommen, die Täter oder Mittäter in die Hölle.

  6. Und die zuständigen Politiker die die Verbrennung von Menschen zulassen, wo werden diese wohl landen? Für jede Verbrennung die sie nicht verhindern sind sie mitverantwortlich, da fällt jedesmal auf jeden etwas ab - die Last wird schwerer und schwerer.
    - aber bitte, in der Hölle sind noch Plätze frei! Der teufel freut sich über jede Seele, die er der Göttin Abba wegnehmen kann, auf Politikerseelen freut er sich besonders.

  7. Schwerwiegend ist auch die Verletzung der Totenruhe bei archäologischen Ausgrabungen. So manche Grosse werden Sie in der Hölle finden. Meine Worte sind fundiert.

  8. Wer dieses Projekt aufmerksam gelesen hat, weiss, dass ich viele Kontakte mit Armen Seelen in Fegefeuer und Hölle hatte, besonders auch in der sogenannten Ewigen Hölle.
    Und was mir da von Armen Seelen berichtet wurde, ist wahrlich alles andere als lebenswert! Es ist der Wahnsinn!! Und so ist es nicht verwunderlich, dass ich viele Hilferufe aus den Höllen bekam. Nun, ich frage dann gleich Jesus Christus, ob er da helfen kann, was Jesus immer gerne tut. Heute bekomme ich Hilferufe aus der Hölle nur von verstorbenen Menschen welche ich einmal gekannt habe, ich bitte da auch Jesus, und Jesus hilft!

E. Jesus Christus verlangt 30 Jahre kostenfreies Grab im Friedhof.
  1. Wenn der Staat mit der Hölle nichts zu tun haben will, hat er dafür zu sorgen, dass jeder eine kostenfreie würdige Sarg-Beerdigung erhält!

    b) Der Sargplatz im Friedhof muss Dreissig Jahre lang kostenfrei erhalten bleiben!

    c) Die Seelen wollen unbedingt, dass das Grab gut gepflegt wird. Wenn Angehörige das nicht können, oder es keine Hinterbliebene mehr gibt, hat dann ebenfalls der Staat für ein fortwährendes würdiges Aussehen zu sorgen! (Das Tempelhofer Flugfeld in Berlin könnte ein neuer Sarggrab-Friedhof werden, das wäre eine vernünftige Verwendung).

    d) Menschen die den Teufelseid geleistet haben (fast nur Männer), müssen in einem abgetrennten Bereich begraben werden. Christliche Seelen beschwerten sich bei mir, dass sie nicht wollen, dass in ihrem Friedhof, oder gar noch in der Nähe ihres Grabes, Menschen bestattet sind, die Jesus abgeschworen haben und den Eid auf den Teufel leisteten. Sie wollen keine Teufelsverehrer in ihrer Nähe haben - verständlich! Das wäre ja auch eine enorme Störung der Totenruhe.

  2. Für die Kostenfreiheit gibt es eine Sterbesteuer, die nicht privat sein darf, jeder zahlt je nach Einkommen und Privatvermögen! Sie wird über die Einkommen-Steuer einbehalten. Alles wird in einen Topf geworfen und jeder bekommt dann gleich viel.

    b) Wenigstens im Friedhof müssen Reiche und Arme, Bekannte und Unbekannte gleichbehandelt werden! Das gilt auch für verstorbene Kinder. Für diese braucht keine Steuer bezahlt werden, solange sie diese nicht selbst aufbringen können, auch dafür ist der Gemeinschaftstopf da.

  3. Jeder erhält eine gleichwertige Beerdigung und Grabpflege, unabhängig davon wieviel er eingezahlt hat. Das ist Achtung der Menschenwürde!! Mit den Beerdigungen und Grabpflegen dürfen keine Gewinne gemacht werden, das würde der Menschenwürde widersprechen. Die Interessen der Kirchen sind dabei unbedingt zu berücksichtigen!

  4. Möge sich da bitte niemand beleidigt fühlen.
    Sie sehen ja, ich setze mich hier für die Würde der Entrechteten ein, jener die sich nicht mehr wehren, sich nicht mehr verteidigen können - das sind wahre Arme Seelen. Ich bitte dringendst auch um Ihr Mitleid!

  5. Glauben Sie mir, ich habe diese Informationen hier nicht aus meiner Phantasie geerntet, sie kamen aus der Quelle der Wahrheit, wo auch der Hohe Richter des Jüngsten Gerichtes, Jesus Christus zuhause ist! Er ist der Richter über alle Menschenseelen, an Ihm führt kein Weg vorbei!

F. Feuerbestattung ist totale Auslöschung des Menschen
  1. Der grosse Irrtum der Menschen ist, dass sie meinen, dass die Verbindung der Seele mit dem Leichnam auch mit der Asche weiterbestehen würde. Das ist eine Einflüsterung satans! Der will dass die Menschen viele Schulden machen, damit sie möglichst lange dem Himmel fern bleiben. Und Feuerbestattung ist eine sehr schwere Schuld, da lasten leicht 100 Jahre untere Hölle darauf.

  2. Mitnichten! Mit der Verbrennung wird die Verbindung zur Seele für alle Ewigkeit durchtrennt! Nicht so beim Sarg-Grab! . . .

G. Feuerbestattung
Friedhöfe sind heilige Stätten - besuchen Sie sie oft - aber bitte nicht als Museum, sondern als Andachts-Stätte!

  1. Das gilt auch für Kirchen! Fotografieren ist auf Friedhöfen und in heiligen Räumen wie Kirchen strikt verboten, da lauert sofort Schuld! Wahre Christen fühlen, dass man das nicht machen darf!
    Aber Scheinchristen fehlt dieses religiöse Feingefühl! (Ich spreche hier für die christlichen Friedhöfe im Interesse Jesu)

  2. Besuchen Sie regelmässig Friedhöfe ! Gehen Sie sehr langsam, den Schmerzhaften Rosenkranz betend, durch die Reihen. Schenken Sie diesen wirklich Armen Seelen mindestens drei Stunden, betend. Bleiben Sie an Gräbern die nicht gepflegt aussehen stehen, legen Sie den Namen frei!

    b) Das ist sehr wichtig!! Die Seelen wollen, dass ihr Grab viele Jahre schön aussieht und von Verwandten oft besucht werden! Sie wollen auch, dass Fremde am Grab stehen bleiben und ihre Namen lesen, das mögen sie sehr! Wichtig!

  3. Als ich an einen Ostermontag den Friedhof Mehringdamm in Berlin betend besuchte, sah ich unglaublich viele ungepflegte Gräber, aber es ist viel besser ungepflegt als gar nicht vorhanden, weggeräumt auf dem Müllplatz! Sogar solche, welche nur eine Platte im Boden! hatten!! Weil das Geld nicht reichte? Und der Name auf der Platte war schon mit Gras überwachsen! Ist das nicht ein Wahnsinn?!

    b) Friedhöfe müssen kostenlos betrieben werden. Der Begräbnisplatz ist kein Wirtschafts-Platz! Der Betrieb muss von der Allgemeinheit getragen werden. Hier hat die Politik sich zur Marionette satans gemacht, oder? Welch ein Niedergang!

  4. Am Umgang mit Leichnamen, sowie mit Pflanzen und Tieren, erkennt man die wahre Reife eines Volkes.

  5. Viele Arme Seelen erzählten mir, dass sie nicht getauft sind oder dass ihre Taufe ungültig sei, die Klagen mehrten sich, so habe ich dann den Hoch Heiligen Jesus um Hilfe gebeten, ER möge diese taufen. O Jesus danke! Er taufte sie alle die es brauchten! Im Friedhof sind mir diese Seelen besonders wichtig.

  6. Ich sprach in einem Urnenfriedhof mit der Seele eines Menschen der früher die Feuerbestattung propagierte. Ja was meinen Sie was er sagte? Er bereute zu höchst seinen Irrtum! Trotzdem bat ich Jesus ihm die Schulden zu vergeben. Fürsprache ist wichtig! Offenbar hatte meine Fürsprache Erfolg, denn ich bekam bald darauf ein Gefühl der Freude zugesandt.

  7. Von den Armen Seelen bekam ich so viel Liebe, weil ich in ihrem Friedhof für sie betete! Erst segnete ich die Armen Seelen dieses Friedhofes.

  8. Die Politik hat hier ein grosses Verbrechen produziert. Gräber werden nur so lange geduldet wie bezahlt wird - das ist das Verbrechen!
  9. Jedes Sarg-Grab muss mindestens Dreißig Jahre lang einen kostenfreien Platz bekommen!

  10. Urnengräber müssen strengstens verboten sein!!
    Fortsetzung auf Seite 2
i
nach oben
Valid HTML 4.01 Transitional