Ada and Eve .com  Home german-flag
Die Zukunft der Frauen und Gut-Männer
Allgemein.  Herkunft der Frauen. spacerKatastrophe.  - Zukunft 1.  2. spacerGlaube.  spacer
Journal.spacer

Die Geschichte der Menschheit ist fast nur eine Geschichte der Frauen.
So wird auch die Zukunft der Menschheit (fast) nur eine Zukunft der (Heiligen) Frauen werden. Die Männer werden wieder vergehen - sie entstanden auf Initiative des teufel, weil er sie als Helfer brauchte. Und irgendwann, in naher Zukunft, wird sie niemand mehr vermissen, und sich auch niemand mehr an sie erinnern. Bitte, das ist nicht böse gemeint. Der Himmel als Eigentümer will wieder alles in der Ordnung haben, in der ewigen Harmonie. Männer waren von der obersten Göttlichkeit niemals vorgesehen. Sie entstanden nur auf Initiative satans.

b) Die Männer, Erfinder der Science-fiction, sind dann selbst, nur mehr zum Objekt der Science-fiction geworden. Im Paradies ist kein Platz für Männer. Und im kommenden heiligen Erden-Paradies können nur heilig-mässige Männer bis zu ihrem Ende bleiben, weitere wird es nicht geben. Wann dieses heilige Paradies kommt, lasse ich offen, um keine überflüssigen Ängste zu schüren.

c) Die Freimaurerei, ist der rechte Arm des satan, dem grössten Frauenfeind. Sie wird zusammen mit dem geisteskranken ideologischen Umfeld, vom Himmel raschest ausgelöscht werden. Die Politik (Regierungen der Welt!), Medien, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaften müssen so rasch wie möglich von diesem verbrecherischen Geist bereinigt werden, der Himmel macht das schon.

Die Zukunft der Frauen-Menschheit -
und leben im Paradies

Ein Bericht von Heiligen Engeln und Heiligen Frauen, besonders für Frauen.

A.
  1.  Für die Zukunft schenkt die Höchste einen ewigen Frieden für den Planeten Erde, ja dem ganzen Kosmos. Und wir, können dann endlich sicher und ohne Gefahr beginnen ein neues Paradies zu errichten, so wie es unserer ewigen Göttin Abba gefällt. Wer sich paradiesfähig gemacht hat, ist sehr willkommen, die anderen?

    b) Darüber wird die Hoch Heiligste Himmelsführung entscheiden. Ich bin ziemlich sicher, dass es Anpassungs-Lösungen geben wird. Aber zuerst wird der Planet noch von allem Bösen gereinigt werden müssen. Er muss würdig gemacht werden für das Heilige.

  2. Vorbereiten für das kommende Paradies.

  3. Paradiesfähig sollte unter anderem heissen:

  4. Alles Sündhafte weglassen, denn es beleidigt unsere Ewige Göttin Abba und die Ewige Höchste, und weitere.

  5. Allem (allem) von Herzen vergeben, nicht nur Menschen. Wie es im Gebet in den Gebeten hier unter 'Glauben' heisst. Dort heisst es:

    1. "Danke, dass Du allen Menschen lernst, anderen immer blitzschnell zu vergeben,
    2. und böse Gedanken und Gefühle sofort zu löschen -
    3. Danke dass Du alles immerfort vor allen Bösen bewahrst".

    4. Das ist an unsere Göttin Abba gerichtet, aber wir müssen es für SIE ausführen und es den anderen lehren, auch Sie. Ich gebe diese Grundforderung der Hoch Heiligsten Göttin Abba nun an Sie weiter. Die Heiligen Engeln sehen, dass Sie es gelesen haben und es nun wissen.

  6. Unsere Göttin hat es über den Heiligen Erzengel Gabriela mitteilen lassen, damit ich es den anderen weitergebe. Und diese müssen es wieder weitergeben, und es auch leben, vorleben. Das ist auch Teil der Gebete der Heiligen Frauen auf den anderen Frauen-Planeten. Die Frauen solltet schon jetzt vorbereitet werden, für das spätere Zusammenleben mit den Heiligen, die der Hoch Heilige Jesus uns senden wird.

  7. Alle erfolgreich um Vergebung bitten, auch Tiere (Fliegen etc.), Pflanzen, Seelen Verstorbener, Geräten (diesen Seelen auch danken, sie loben).

  8. Die Verbindung des Seelen-Bewusstseins mit dem Kopf-Bewusstsein fleissig fördern.

    b) Und dazu müssen Sie lernen, Licht der Ewigen Göttin aufzunehmen - Lichtenergie! Auch Trance hilft. Hier ein paar Stichworte zur Reinigung des Kopf-Bewusstseins:
    Reinigung Ihres Kopf-Bewusstseins (mind)

    1. Licht der Ewigen Göttin Abba aufnehmen, durch Licht-Meditation, Licht von dort einströmen lassen, bis zum Herzen! Atmen Sie den Licht-Energie-Atem der Ewigen Göttin Abba in Ihr Herz ein! (!!) Und lassen Sie ihn dann beim Ausatmen durch den ganzen Körper hinaus fliessen. Sehen Sie sich schon als ein Licht-Körper. Und siehe unter 2.

    2. Entspannen Sie sich gründlich (Tiefen-Entspannung), und meditieren Sie zur Ewigen Göttin Abba, und meditieren Sie unbedingt auch zu Jesus am Kreuze (Folter-Leiden, siehe unter jesus2-1.htm).

    3. Hemi-Sync, von Robert Monroe (www.hemi-sync.com/ oder .de, Musik mit ganz speziellen Frequenzen zur Erhöhung des Bewusstseins, (ein non-profit-Hinweis). Zu empfehlen ist unter anderem die CD "Radiance (Ausstrahlung)". Es ist eine Entspannungs-Meditation mit Klängen und Hintergrund-Rauschen, das die beiden Gehirnhälften besser zusammen schaltet, das befreit, erhöht.

    4. Edgar Cayce, Buch: Das Erwachen der Sechsten Kraft. Er ist aber nicht generell vorbildlich, manche Infos von ihm kamen nicht vom heiligen Himmel (Fleisch essen kommt von satan).

    5. Lernen Sie die Geister zu unterscheiden, von welchen die Informationen kommen. Die Gedanken und Gefühle müssen konform sein mit dem heiligen Himmel, sonst kommen sie aus der Giftküche satans.

    6. Eifern Sie Ihren heiligen Vorfahren nach - den Heiligen Frauen - leben Sie perfekt keusch und vegetarisch! Betreiben Sie Gedanken-Hygiene!

    7. Meiden Sie allen himmel-feindlichen geistigen Müll der von den Medien aller Art auf Sie einströmt! Einschliesslich Romane und Zeitschriften! Und weichen Sie niedrigen Gesprächen aus. Meiden Sie im Internet Foren mit niedrigen Postings.

    8. Folgen Sie mutig den hohen Idealen! Werden Sie darin ein leuchtendes Vorbild für alle! Denken Sie immer an die Heiligen Frauen, den grössten Kriegs-Heldinnen der Welt!

    9. Jagen Sie nicht den Vergnügen nach.

    10. Meiden Sie alle Genussmittel, sie erfreuen satan.

    11. Lassen Sie sich ihre Zeit nicht durch wertloses Tun stehlen. Alles was Sie tun, muss zielorientiert sein!

    12. Lassen Sie alles weg was nicht sein muss und was Sie nicht wirklich brauchen.

    13. Folgen Sie dem Ausspruch Paramahansa Yoganandas: 'Lies wenig, meditiere viel - bete alle Zeit zur Göttin (Gott)!' Und zu Jesus Christus.

  9. Ich sah, wie die Licht-Energie, ähnlich wie Schnüre mit Verdickungen, ständig senkrecht auf die Erde fliesst. Schneller als Regentropfen. Als ich noch am Westhang des Schwarzwaldes in der Nähe von Freiburg lebte, beobachtete ich von der Sommer-Terrasse aus einen dunklen Nadelbaum, etwa dreissig Meter entfernt, davor war diese Energie-Strömung zu sehen, nicht nur einmal. Diese Energie ist auch sammelt sich nicht nur in lebenden Körpern. Die Handflächen von Menschen können diese konzentriert abstrahlen, zur Heilung, besonders bei eifrigen Betern. Auch Bäume etc. sind Speicher für diese elementare göttliche Energie, das einer der Gründe ist, warum der Wald so gut tut.

  10. Die Hoch Heiligste Göttin und die für Sie zuständigen Göttlichkeiten, müssen Sie verehren, zu ihnen in Liebe beten, mehrmals am Tage.

  11. Üben Sie sich in Selbstbeherrschung, Selbstdisziplin, sie gehören zu den elementaren Tugenden der Heiligen Frauen! Satanische Kräfte haben solche Tugenden in den Schmutz gezogen. Aber für einen guten Kontakt mit dem Himmel sind sie zwingend notwendig. Denn wenn die Heiligen Engeln sehen, dass Sie sich anstrengen und durchhalten, dann gewinnen sie Vertrauen zu Ihnen, weil sie Ihnen Ratschläge geben können die Sie zu Ende führen können. Auch Demut und Opferbereitschaft sind wichtig und Leidensfähigkeit. Sie sind zu christliche Tugenden geworden, kommen aber von der Ewigen Göttin Abba!
    1. Sehen Sie mit dem Herzen und mit der Seele in allem was ist, eine menschliche Seele (und Geist).
    2. Die Ewige Höchste sagte mir wiederholt, dass Sie nur menschliche Seelen gezeugt hat, nicht nur für Menschen.
    3. Sie könnten mit allen Wesen so sprechen, wie mit gut erzogenen Menschen, sie alle denken konservativ. Sie als verkörperter Mensch haben die Pflicht, sie wie seriöse Menschen zu behandeln! Tun Sie das!
    4. Akzeptieren Sie diese Wesen als wären sie Menschen, im geistigen Sinne sind sie es auch!
    5. Schämen Sie sich nicht, liebevoll zu ihnen zu sprechen.
    6. Sagen Sie diesen Seelen wie schön ihr Körper ist, pflegen Sie ihn, verstecken Sie ihn nicht, sie wollen von anderen gesehen und bewundert werden.
    1. Erinnern Sie sich, was hier gesagt wurde, die Höchste die alles erfunden und geschaffen hat, ist in allem was es gibt!
    2. Das bedeutet, dass in allem die Seele, der Geist, die Liebe und die Energia der Höchsten anwesend sind, ja sie müssen zwingend anwesend sein, sonst gäbe es diese Dinge oder Wesen nicht.
    3. Ihr Heiliger Schutzengel tut Ihnen dieses bekannte Wissen wieder freilegen. Ihre eigene Seele wusste das schon immer, aber sie wird ja behindert, es Ihrem Kopf mitzuteilen!
    4. Folgen Sie diesen Weg! Bitte! (!!!) Es ist Lebenspflicht für Alle, besonders für Frauen.
    1. Gerade erhalte ich von einem Heiligen Engel starke Zustimmung.
    2. Von der Hölle erhalte ich Störungen, man tut meine Finger an der Tastatur merkbar falsch lenken, ich vertippe mich.
    3. Der teufel will nicht, dass ich dieses wichtige Wissen weitergebe.
    4. Das ist ein gutes Zeichen.
    5. Die Hölle will nicht, dass Sie Ihr Kopf-Bewusstsein nach Ihrem Heiligen Schutzengel ausrichten.
    6. Solche Situationen habe ich schon viele gehabt.
    1. Hören Sie bitte nicht auf Leute, die solches Fühlen und Denken ablehnen!
    2. Diese Menschen und der Geist der sie lenkt, wollen nicht, dass Sie sich wieder mit dem Himmel verbinden, dass Sie wieder zu sich selber finden.
    3. Das ist genau im Sinne des teufels. Er hat die Frauen von der Göttin Abba und den Heiligen Engeln und dem Hoch-Heiligen Jesus Christus weggelenkt.
    4. Auch die Kirchen (Diener von zwei Herren), Religionen und Wissenschaften wollen das nicht.
    5. Geben Sie also acht!
    6. Denn vom Himmel, Ihrem Heiligen Schutzengel, erfahren Sie die Wahrheit über die Menschheit und dem Himmel und dem teufel, und das wollen diese Kräfte nicht. Sie leben ja von der Unwissenheit der Menschen.

    7. Nehmen Sie die Marionetten-Fäden selbst in die Hand! Hören Sie auf, Marionette des teufels und seiner Helfer zu sein!
    8. Wachen Sie auf!
    9. Alles lebt!
    10. Es gibt nichts das tot ist!
    11. Denn in allem lebt die Höchste (Aller-Höchste), sie ist überall präsent, auch in Ihnen! Damit sind Sie auch mit der Höchsten verbunden, ständig! Sie müssen die Bewusstseins-Frequenzen so weit erhöhen, dass Sie die Höchste in Ihnen wahrnehmen können. Erhöhen durch Licht, das von der Ewigen kommt.
    12. Überall wo eine Seele ist, sind auch immer die anderen drei anwesend, sie sind unzertrennlich!
    13. Die Wissenschaften und Kirchen sind dazu keine seriösen Ratgeber, ihnen fehlt der Zugang zum Heiligen Schutzengel, und zur Quelle der Wahrheit im Himmel.
    14. Darum hat der teufel ein leichtes Spiel diese zu missbrauchen, so wollte der teufel es haben.
    15. Hierzu können wir die Wissenschaften ganz vergessen!
    16. Diese haben keinen Zugang zur geistigen Welt, entsprechend kalt, seelenlos und fern der Göttin sind ihre Ergebnisse. Aber dafür sind ihre Wege mit viel zu vielen Theorien gepflastert. Ihnen ist vom Himmel auch nicht erlaubt, alles zu erforschen was sie möchten. Sie tun viel Verbotenes, was sie noch sehr bereuen werden. Darwin und andere bekundeten mir selbst, dass sie ihre Irrwege bereuen. So wird es auch vielen Wissenschaftlern von heute ergehen.
    17. Darwin sitzt in der Hölle, ich sprach mit ihm (weil ich besondere Gnaden erhielt, ist mir das möglich).
    18. Warum hat Jesus Christus ihn in die tiefste Hölle geworfen? Warum wohl?!
    19. Wachen Sie endlich auf, und folgen Sie nicht länger den Lügen und unwahren Theorien!
    20. Woher nehmen die Wissenschaften ihr Wissen? Sie sind zu leicht durch Inspirationen des teufels zu täuschen, weil ihnen die Kontrolle durch die Heiligen Schutzengeln fehlt. Diese können die Informationen aus der Unterwelt sofort erkennen.
    21. Der Himmel ist den Wissenschaften verschlossen.
    22. Die Wissenschaften haben ihre Existenz dem teufel zu verdanken. Ohne dem teufel wären die Heiligen Frauen die Herrscherinnen der Welt, Eigentümer sind sie ohnehin. Diese Heiligen Frauen besitzen alles nötige Wissen, aber mit Erlaubnis der Höchsten! Von ihnen wird keine in die Hölle kommen.
    23. Vertrauen sie lieber mehr dem Himmel, als den Theoretikern.
    24. Auch Marx befindet sich für lange in der Hölle, und viele andere Wissenschaftler.
    25. Warum ist das so?
    26. Der teufel hat sie blind und taub gemacht, um sie als Werkzeug zur Irreführung der Menschen, und Schädigung der Göttin Abba zu missbrauchen.
    27. Es leben noch viele Wissenschaftler auf der Erde die dazugehören - und sie merken und wissen es noch nicht! Es ist schade um sie, besonders um ihre unschuldige Seele.
    1. Alle Wesen und Dinge sind göttlich durchwirkt, sie bestehen aus der höchsten Göttlichkeit. Werfen Sie diese Dinge, Körper oder Teile nicht einfach lieblos weg, seien Sie ihnen dankbar. Danken Sie ihnen hin und wieder ganz ehrlich und bewundern Sie diese. Denn ihre Seelen sind etwa wie jene von Kindern mit etwa acht bis dreizehn Jahren, wie alle Seelen, alle sind sie auch menschlich, Sie könnten sich mit ihnen im Dialog unterhalten.
      Wenn sie weggeworfen werden sollen, bitten Sie die Seele wiederholt nach Hause zu fliegen in ihren Himmel. Kündigen Sie ihr das schon an. Alle Arten von Pflanzen und Tieren haben einen eigenen Himmels-Bereich. Das ist wegen der notwendigen Ordnung so.

    2. Hören Sie nicht auf Marionetten des teufels! Sie als Frau, gehören zum Himmel, dort ist auch Ihr eigentliches Zuhause. Lassen Sie die Marionetten des teufels zum teufel gehen - Sie selbst sollen aber in Richtung Himmel gehen! Nehmen Sie Ihre Freundinnen mit auf diesen Weg.

  12. Jedes Organ und jeder Muskel hat eine Seele in der grossen Seele, danken Sie ihnen für ihre unermüdliche Arbeit. Denken Sie auch daran, dass Geistwesen sie attackieren können, besonders die Herzseele und jene der Muskel. Sie zwingen sie im Auftrage Böser, zu Fehlfunktionen, solche Attacken können Verspannungen oder Krankheit bewirken, wogegen diese Seelen ankämpfen. Seelen sind sehr konservativ. Sie wollen beste Arbeit verrichten, hinzu kommt die Last Ihres Fehlverhaltens. Alles in den göttlichen Monarchien des Kosmos ist konservativ, auch alle Lebewesen.

    b) Danken Sie ihnen sehr häufig. Auch Bücher haben eine Seele. Alles! Ich habe mit so vielen Dingen in nah und fern kommuniziert. Sie alle haben einen Namen, von ihnen selbst erfunden oder sie haben ihn irgendwo gehört. Sie kommunizieren mit Freundinnen, sogar auf anderen Planeten (im Paradies). Sie erzählen was sie erlebt oder gehört haben - wie Menschen, und sie diskutieren über die bösen Menschen.

  13. Lebensmittel, natürlich nur pflanzlich: Wenn Sie zum Beispiel einen Apfel essen, so danken Sie der Apfelbaummutter für diesen Apfel, sie ist noch mit ihm verbunden (auch mit Ihrer Seele)!

    b) Sehen Sie im Geiste, wie im Frühjahr die Knospen austreiben, und die Mutter dann in Tausenden wunderschönen Blüten eingehüllt ist, worauf sie schon lange wartete und sehr stolz ist, und sich sehr freut. Jeden Tag schaut sie ihren Körper von aussen an, um zu sehen wie weit er schon ist. Riechen Sie den Duft der Blüten und der Frühlingsluft, sehen und hören Sie die Bienen. Bewundern Sie die Apfelbaummutter. Leben Sie ihr Leben. Vereinigen Sie sich mit ihr, werden Sie ein Wesen mit ihr.

    b) Und sehen Sie dann auch wie lieblos die Menschen in dieser barbarischen Welt mit diesen Äpfeln etc. umgehen, die doch Liebe erwarteten und verdienen, sie sind mit einer so zarten Seele beseelt. Machen Sie es bitte mit allen anderen genauso. Bevor Sie etwas in den Kochtopf werfen oder zerschneiden, sagen Sie dieser Seele was geschehen wird und dass sie wegfliegen soll, nach Hause oder zu Freundinnen.

  14. Und, was immer wieder übersehen wird, das sind die fleissigen Wurzeln der Pflanzen. Ich danke auch immer wieder den Pflanzenmüttern, Baum, Strauch. Und bitte diese, den Dank an die Wurzeln weiterzugeben. Diese leisten eine immens wichtige Arbeit im Akkord, Tag und Nacht! Danken Sie auch den Getreidemüttern und den Wurzeln, auch wenn sie nicht mehr verkörpert sind, geistig geht nichts verloren.

  15. Üben Sie sich mit allem was es gibt in Symbiose zu leben. Werden Sie eins mit allem was es gibt. Aber das ist höheren Stufen des Bewusstseins vorbehalten, aber üben Sie es.

  16. Niemals töten! Es gibt kein Ungeziefer oder Unkraut! In all diesen Wesen hat eine ganz liebe Seele ihr Zuhause, später können Sie sich mit ihr unterhalten, wie mit einem Menschen. Töten sie niemals eine Fliege, Käfer oder ähnliches und auch andere Tiere nicht. Halten Sie keine Fleisch fressenden Haustiere, denn Sie fördern damit den Massenmord an Tieren. Wo bliebe da dann die wahre Tierliebe?

    b) Kaufen Sie auch nichts Tierisches. Ihre Seele fühlt mit allen Wesen! Sie selbst merken es nicht, weil sie keine Verbindung zur Seele haben, sonst wäre es Ihnen unmöglich zu Töten oder Tierisches zu erwerben.
    c) Kaufen Sie nur lebende Blumen und Zierpflanzen, und auch nur, wenn Sie mit ihnen fühlen und Sie diese verstehen, also solche die in der Erde noch verwurzelt sind. Werfen Sie diese nicht weg, nur weil sie verblüht oder krank sind! Erkundigen Sie sich rechtzeitig wie sie geheilt werden können, schenken Sie ihr Liebe durch die Handflächen, üben Sie es. Lernen Sie in Seelen zu denken und zu fühlen. Urteilen Sie nicht nach dem Körperlichen sondern nach dem Seelischen. All das funktioniert!

    d) Leben Sie von Seele zu Seele. Das hilft Ihnen, dass früher oder später Ihre heilige Seele wieder die Führung übernehmen kann, wie es zum kosmischen Plan gehört, und wies von Anfang der Frauen-Menschheit an immer war, bis der teufel kam!

    Laden Sie mich ein zu einem Vortrag! Weiter zur Seite 2

nach oben
Valid HTML 4.01 Transitional